PKV Rechner – Toptarife mit Rabatt

Der PKV Rechner – Vergleichsrechner für die private Krankenversicherung

Ein PKV Rechner bringt Transparenz und einen guten Überblick über Leistungen und Beiträge in der PKV. Eine private Krankenversicherung ist für manchen Freiberufler ein notwendiges Übel. Sie steht im Allgemeinen für eine, den Patienten der gesetzlichen Krankenkasse gegenüber bevorzugten Behandlung.

Zugang und Anspruch auf eine private Krankenversicherung hat jeder Bundesbürger, der nicht nach dem Paragraphen V des Sozialgesetzbuches der Krankenversicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung unterliegt.

Das sind in aller Regel Richter, Berufssoldaten und Beamte, die Anspruch auf staatliche Beihilfe haben, aber auch Selbstständige und Angestellte, Arbeiter, Journalisten und Künstler, deren monatliches Bruttoeinkommen über einer Grenze, der sogenannten „Jahresarbeitsentgeltgrenze“, liegt. Die Jahresarbeitsentgeltgrenze beläuft sich in 2017 auf 57.600 Euro.

Auch Personen ohne eigenes Einkommen oder Personen mit einem Einkommen, welches unter der Geringfügigkeitsgrenze liegt, können eine private Krankenversicherung in Anspruch nehmen. Dieses bedingt aber trotzdem, dass die Beiträge bezahlbar sein müssen oder der Versichungsnehmer eine andere Person ist.

Die Technik ermöglicht es dem Bürger heute, im Internet mit einem PKV Rechner, einem Programm, das, ganz auf den Kunden abgestimmt und individuell agierend, selbst einen Vergleich durchzuführen. Damit findet jeder leicht die günstigsten, passendsten und vorteilhaftesten PKV Versicherungsmodelle und PKV Versicherungsangebote im privaten Bereich. Mit einem PKV Rechner kann so schnell und mit minimalem Aufwand die beste und günstigste private Krankenversicherung ausfindig gemacht werden.

Tippgeberprovision für einen Private Krankenversicherung Online Bonus: 75% unserer Abschlussprovision als Online-Bonus. Mehr.

Duales System

Duale System, PKV GKVIn der Bundesrepublik Deutschland organisiert sich die Krankenversicherung in einem zweigliedrigen System. Das heißt, im deutschen Gesundheitswesen ist es möglich, unter den genannten Voraussetzungen, die gesetzliche Krankenversicherung komplett durch die private Krankenversicherung zu ersetzen. Ebenso ist es genauso machbar, sie als Ergänzung zu fahren. So zeigt sich die private Krankenversicherung, entsprechend des Bedarfes der Versicherten, als recht differenziert.

Einen Überblick und Angebote erhalten Interessierte in unseren Tagen im World Wide Web. Unter dem in einer Suchmaschine eingegebenen Stichwort „PKV Rechner“, lassen sich ohne weiteres zahlreiche PKV Angebotsrechner bzw. PKV Online Rechner zu finden.

Gut elf Prozent aller Versicherten sind in der Bundesrepublik mit einer privaten Krankenversicherung rundum geschützt. Weitere 23 Millionen Bürger haben eine private Zusatzversicherungen abgeschlossen.

Wie bei anderen Versicherungsarten auch, ist eine wichtige Grundlage einer privaten Krankenversicherung das jeweils individuelle Risiko. So spielen bei der Versicherung das Alter des Eintritts, Vorerkrankungen, die zu versichernde Leistung eine große Rolle. Teilweise ist auch die Berufsgruppe bzw. der gegenwärtig ausgeübte Beruf, also die gesellschaftliche Risikogruppe, ein Faktor bei der Beitragskalkulation.

Liegen beim Eintritt irgendwelche Krankheitsrisiken vor, ist es der Versicherung in aller Regel eine Selbstverständlichkeit, Risikozuschläge oder gar einen Leistungsausschluss zu vereinbaren. Begründet wird dieses damit, dass die Tarife immer nur für 100% gesunde Menschen kalkuliert sind.

Zum sogenannten „Basistarif“ muss die Krankenkasse aber jeden Berechtigten aufnehmen. Im Zuge einer von vielen „Öffnungsaktion“ genannten gesetzlichen Regelung, sind die privaten Versicherer gezwungen, auch Menschen mit Vorerkrankungen, also auch Behinderungen anzunehmen.  Ein Risikozuschlag darf dabei nicht erhoben werden. Ein Antrag auf den Basistarif kann formlos bei jeder privaten Krankenversicherung gestellt werden, wenn die letzte Versicherung ebenfalls eine PKV war.

Privat versicherte werden wie Könige behandelt

Statistisch leben PKV versicherte 5 Jahre länger! Ein Grund ist die bessere medizinische Versorgung.

ARD: PKV gegen GKV

Was zahlen private Krankenversicherungen, was gesetzliche nicht zahlen? Warum ist das so?

Mit dem PKV Rechner zur günstigen PKV Versicherung

Doktor behandelt Privatpatienten - PKV Rechner mi ToptarifenDer kostenlose PKV Rechner im Internet, wird, je nachdem wie sich der Kunde entscheidet, nach verschiedenen Krankenversicherungsarten unterschieden. Nach dem jeweiligen Umfang der Versicherung können hier unterschieden werden die private Vollversicherung, mit der die kompletten Krankheitskosten abgedeckt sind, zumindest aber die Kosten für stationäre und ambulante Versorgung – die sogenannte substitutive Krankenversicherung.

Weiter gibt es natürlich, im Interesse der Versicherten, Teilversicherungen. Hier könne diverse Risiken, in Ergänzung auch zur gesetzlichen Krankenversicherung, versichert werden. So gibt es hier Auslandskrankenversicherung, Krankentagegeldversicherung, Pflegezusatzversicherung oder auch die Zahnzusatzversicherung, das Anrecht auf ein Ein- oder Zweibettzimmer im Krankenhaus. Eine weitere Möglichkeit der privaten Krankenzusatzversicherung ist die Versicherung für Anteile der Krankheitskosten, hier sind beispielsweise Beamte mit Anspruch auf Beihilfe durch den Staat betroffen.

Ein paar Zahlen, Daten, Fakten

Bei den privaten Zusatzversicherungen machten in den letzten Jahren die Zahnzusatzversicherungen den Löwenanteil aus. Etwa 14 Millionen entsprechende Versicherungen wurden abgeschlossen – die günstigsten findet man mit dem PKV Rechner im Internet – weitere acht Millionen Zusatzversicherungen wurden für den ambulanten Bereich vereinbart.

Etwa sieben Millionen jährlich betrafen Wahltarife bei Krankenhausaufenthalten. Mehr als zwei Millionen Bundesbürger entschieden sich 2012 für eine Pflegezusatzversicherung, 8,2 Krankenhaustagegeldversicherungen wurden abgeschlossen, 3,6 Millionen Krankentagegeldversicherungen. Insgesamt wurden in der Bundesrepublik Deutschland so im Jahr nahezu 23,5 Millionen Menschen privat versichert. Das entspricht einem Volumen von 33 Milliarden Euro. Nachdem heute das Internet bevorzugt genutzt wird, um gute und günstige Versicherungen jeder Art durch Versicherungsvergleiche zu finden, hat eine große Zahl der Neu-Versicherten ihre private Krankenversicherung mit Hilfe eines PKV Vergleichsrechners gefunden und auch online abgeschlossen.

Erstattungsfähige Leistungen

Die Leistungen der privaten Krankenversicherungen sind unterschiedlich. Toptarife übernehmen fast alle Leistungen, Spartarife erfüllen einen PKV-Mindeststandard. So ist der Griff zum PKV Rechner, der im Internet sehr häufig auch kostenlos bereitgestellt wird, optimal, um innerhalb kürzester Zeit einen Überblick über die besten privaten Krankenversicherungen zu erhalten.

Wichtig ist es zu wissen, dass sich Tarife als auch Leistungen von der gesetzlichen Krankenversicherung unterscheiden. Beispielsweise können die Zuzahlungen, welche die Versicherung für nicht rezeptpflichtige Arzneien leistet, für Zahnersatz oder Sehhilfen, wesentlich höher sein, als in der gewöhnlichen, gesetzlichen Krankenversicherung. Umgekehrt kann die PKV einen Stiftzahn mit bis zu 100% bezahlen, während der Zuschuss der GKV für den “medizinischen Standard” minimal ist. Bei Zähnen sieht man die Leistungsunterschiede sehr deutlich. Aus diesem Grund sind private Zahnzusatzversicheurngen sehr zu empfehlen, um das Kostenrisiko zu minimieren.

Doch ist es genauso möglich, dass die private Krankenversicherung für bestimmte Angelegenheiten, so dem Besuch eines Psychotherapeuten, durchaus weniger bezahlt. Auch erhalten selbständig privat Versicherte häufig keinen Zuschuss zu Kuren, auch wenn diese dringend notwendig sind. Spezielle Kurtarife können für ein paar Euro als Zusatzbausteine zu einem PKV Tarif hinzugebucht werden. Bei allen Angestellten, die in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen, werden die Kuren durch die Rentenversicherung finanziert.

Die Anpassung der Tarife in der privaten Krankenversicherung erfolgte durch die Unisextarife. Mit der Einführung der Unisextarife sind nunmehr auch psychotherapeutische Leistungen, ambulante Krankentransporte, eine Liste von Hilfsmitteln sowie die häusliche Krankenpflege durch die private Krankenversicherung, gesetzlich verpflichtend, abgesichert.

Altersrückstellungen

Fotolia_24230770_XS Altersrückstellungen PKV Rechner Um höheren Beiträgen im Alter entgegenzutreten, ist in der privaten Krankenversicherung die Altersrückstellung inbegriffen. Dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Über diese gesetzliche Rücklage hinaus, ist es dem Versicherten möglich, einen zusätzlichen, freiwilligen Beitrag zu entrichten, so eine Beitragsentlastung im Alter zu bewirken. Dies erscheint vor allem bei Selbständigen als eine nicht sehr praktikable Lösung. Bei Angestellten hingegen beteiligt sich der Arbeitgeber an einer Beitragsentlastung im Alter, was langfristig sehr rentabel ist.

Schwierig ist es bei einem Versicherungswechsel, da die zusätzlich eingezahlten Beiträge nicht von der Gesellschaft zurückgezahlt werden.

Es gibt eine Faustregel für die Altersrücklagen in der privaten Krankenversicherung – die auch der PKV Rechner bzw. PKV Tarifrechner im Internet berücksichtigt: Jeder Versicherte muss soviel ansparen, dass von diesem Betrag zwei Drittel der Beträge im Alter über einen Zeitraum von 25 Jahren bezahlt werden könnten. Natürlich muss bei dieser Rechnung auch die Inflationsrate und die steigenden Kosten in den Versicherungen berücksichtigt werden.

In der privaten Krankenversicherung hatten die Rücklagen im Jahre 2015 einen Wert von 220 Milliarden Euro betragen. Davon waren in der  Krankenversicherung 189 Milliarden – in der Pflegeversicherung lag der Betrag an Rücklagen  bei 31 Milliarden Euro. Das wären etwa sieben Jahresausgaben!

Die PKV arbeitet mit dem Prinzip der Kapitaldeckung. Die PKV sieht darin ein „Wesensmerkmal der Generationengerechtigkeit“. Es ist auch eine transparente Antwort auf das Demographie und Beiträge und die demographische Entwicklung.

Die gesetzliche Krankenversicherung muss weiter auf die umlagefinanzierte Krankenversicherung setzen. Die Beiträge die eingenommen werden, werden verteilt. Steigen in der GKV die Ausgaben, werden entweder die Leistungen reduziert oder der Beitrag erhöht.

Ein weiterer Vorteil der Struktur der privaten Krankenversicherung ist die einkommensunabhängige Beitragsbemessung. Durch die Quersubventionierung der Leistungserbringer, also der Ärzte, die so in der Lage sind, die medizinische Infrastruktur auf hohem Niveau zu halten.

Einen PKV Rechner nutzen

Einen online PKV Rechner effektiv zu nutzen, ist denkbar einfach. Im Grunde sind lediglich ein paar Eckdaten anzugeben wie das Geburtsdatum, der Berufsstand und der gewünschte Versicherungsbeginn. Hat man die erforderlichen Daten in den PKV Rechner eingegeben, dann erhält man innerhalb weniger Sekunden die Ergebnisse des PKV Vergleichs präsentiert. In der Regel erscheint die günstigste private Krankenversicherung an erster Stelle.

Wichtig ist es in jedem Fall, die Angebote der einzelnen privaten Krankenversicherer, die auf der Ergebnisseite des PKV Vergleichs aufgeführt werden, sorgfältig miteinander zu vergleichen. Denn die günstigste private Krankenversicherung ist oftmals für den persönlichen Bedarf nicht die beste private Krankenversicherung. Es müssen auch das Rating und der Service einer Gesellschaft und die Stabilität der Beiträge mit eingerechnet werden. Bis zu diesem Punkt ist im Regelfall der PKV Rechner anonym. Erst wenn man sich entscheidet einen Antrag zu stellen, müssen persönliche Informationen preisgegeben werden.